Seelsorge

Im Glauben da sein

Nöte und Sorgen

Ein offenes Ohr, ein Mensch mit Zeit; manchmal braucht es nicht mehr, um in einer schwierigen Situation nicht ganz im Strudel zu versinken. Es erleichtert, Belastendes jemanden anzuvertrauen und damit zu teilen. Es hilft, gemeinsam zu beten. Es befreit, Gottes Zusage aus Menschenmund zu hören. Sie wissen nicht, wer ihnen zum Seelsorger werden könnte? Sprechen Sie unsere Pfarrerinnen und Pfarrer an.
Hier erfahren Sie, wie sie uns erreichen können.

Klinikseelsorge

„Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht“.
Dieses Wort von Jesus ist für uns Auftrag und Ansporn, Kranke und Einsame nicht aus dem Blick zu verlieren. Pfarrerin Renate Zorn-Traving ist darum von der Kirchengemeinde mit der Klinikseelsorge in der Ebersberger Kreisklinik beauftragt.
Ein besonderes Anliegen ist uns, Männer und Frauen als ehrenamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger zu qualifizieren und gut zu begleiten. Informationen zu unserem nächsten Ausbildungskurs finden Sie hier.

Seniorenseelsorge

Der Umzug in das Pflegeheim ist für viele Menschen ein sehr schwerer Schritt. Der Verzicht auf die Geborgenheit der eigenen vertrauten Wohnung kann schmerzen. Dazu kommt mehr als reichlich Zeit, über die Vergangenheit nach zu denken.
In Ebersberg und Kirchseeon gehen wir darum regelmäßig in die Einrichtungen. Hier finden Sie Informationen zu unseren Angeboten.
Sie sind neu und würden sich über einen Besuch freuen? Sagen Sie uns Bescheid. Pfarramt

Telefonseelsorge

24 Stunden täglich und kostenfrei berät die Telefonseelsorge Menschen in Not – ob am Telefon, per Mail oder Chat – in ganz Deutschland. Die Gespräche verlaufen in einem vertraulichen und anonymen Rahmen. Die Beantwortung einer Anfrage per Mail erfolgt spätestens nach 48 Stunden.

Tel. 0800 1110111 / Mailberatung: www.online.telefonseelsorge.de